Organisationsentwicklung


Wenn in einer Institution oder Firma grundsätzliche Veränderungen anstehen, handelt es sich um Organisationsentwicklung: Nicht nur einzelne Abläufe oder Teilbereiche werden verbessert, die Organisation als Ganzes wird in Bewegung geraten.

In solchen Prozessen sind die Führungsgremien einer Organisation von zentraler Bedeutung – ohne sie lässt sich Organisationsentwicklung nicht machen. Zugleich hat sich gezeigt, dass die Qualität und Nachhaltigkeit von Organisationsentwicklung wesentlich steigt, wenn die Perspektiven und Fachkenntnisse von allen Beteiligten und Betroffenen mit einbezogen werden.

Es geht also darum, die Kommunikation und Kooperation von zahlreichen Ebenen, Bereichen, Menschen mit zum Teil auch widerstreitenden Sichtweisen und Interessen zu organisieren – mit dem gemeinsamen Ziel, künftige Zusammenarbeit so auszurichten, dass jede/r das eigene Beste dazu beitragen kann und möchte.